13.02.2018

Auf Du und Du mit … Bertelsmann!

Was macht Bertelsmann?
Die meisten Menschen kennen uns auf der ganzen Welt vor allem für unsere kreativen Inhalte: Wir stehen hinter TV-Formaten wie X-Factor, Who wants to be a Millionaire oder American Gods, hinter Bestsellerautoren wie Ken Follett, John Grisham oder George R.R. Martin, hinter Zeitschriften wie Business Punk, Geo oder auto motor und sport sowie hinter Musikern und Bands wie Bruno Mars, Kylie Minogue oder auch Iron Maiden.

Bertelsmann ist ein Medien-, Dienstleistungs- und Bildungsunternehmen. Zum Konzernverbund gehören die Fernsehgruppe RTL Group, die Buchverlagsgruppe Penguin Random House, der Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr, das Musikunternehmen BMG, der Dienstleister Arvato, die Bertelsmann Printing Group, die Bertelsmann Education Group und das internationale Fondsnetzwerk Bertelsmann Investments. Mit 116.000 Mitarbeitern erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 17,0 Milliarden Euro.


"Die jüngere Geschichte zeigt, dass die verschiedenen Digitalisierungswellen die Medienbranche in der Regel zuerst treffen. Das macht unser Umfeld herausfordernd – aber auch besonders reizvoll."


Wo seid ihr ansässig?
Bertelsmann ist in rund 50 Ländern der Welt aktiv. Der Hauptsitz ist Gütersloh in Nordrhein-Westfalen. Andere wichtige Standorte in Deutschland sind Berlin, Hamburg, Köln und München. Weltweit findet man uns in so gut wie allen Metropolen, z.B. Paris, Barcelona und London, New York, Los Angeles und im Silicon Valley, in Sao Paulo, Neu Delhi und Peking.

Bertelsmann Werbung am Times Square!

Bertelsmann-Banner am Times Square



Was fasziniert euch an euren Branchen?
Es ist wohl die Schnelllebigkeit unserer Geschäfte in Kombination mit der großen Reichweite. Besonders faszinierend ist die Möglichkeit, Menschen auf der ganzen Welt zu unterhalten, zu inspirieren und auch zu befähigen, durch Dienstleistungen und Bildung. Wenn wir alle unsere Kanäle addieren, erreicht Bertelsmann jeden Tag etwa eine halbe Milliarde Menschen, das ist schon beeindruckend. Gleichzeitig zeigt die jüngere Geschichte, dass die verschiedenen Digitalisierungswellen die Medienbranche in der Regel zuerst treffen. Das macht unser Umfeld herausfordernd – aber auch besonders reizvoll.


Was bitte sind Jobpartner?

Udacity will Lernen so direkt und sinnvoll wie möglich mit Karrierechancen verknüpfen. Deshalb kooperieren wir mit über 50 Branchengrößen wie Zalando, ZEISS oder eben Bertelsmann. Dieser Austausch richtet nicht nur unsere Lernprogramme am aktuellen Fähigkeiten- und Fachkräftemangel der Industrie aus. Er gibt auch wertvolle Einblicke, welche AbsolventInnen zu welchen Unternehmen passen und wie ihr euch passgenau bewerben könnt. Hier gibt es weitere Informationen und Stellenangebote, per Mail an *eu-support@udacity.com* könnt ihr euch beraten lassen.


Eine bemerkenswerte Tatsache über Bertelsmann …
… dass Bertelsmann trotz der Größe und Internationalität seit über 180 Jahren ein Familienunternehmen ist. Das prägt unsere Führungs- und Unternehmenskultur. Wir denken über bestimmte Themen langfristiger nach als Unternehmen, die jedes Quartal dem Finanzmarkt neue Zahlen präsentieren müssen.


"Bertelsmann ist seit über 180 Jahren ein Familienunternehmen. Wir denken langfristiger als Unternehmen, die dem Finanzmarkt jedes Quartal neue Zahlen präsentieren müssen."


Eine Anekdote aus der Unternehmensgeschichte von Bertelsmann...
Reinhard Mohn, der das Unternehmen nach dem zweiten Weltkrieg in fünfter Generation geführt und wieder aufgebaut hat, ist vermutlich der Erfinder dessen, was man heute Subscription Model nennt. Er gründete in den 1950er Jahren den sogenannten Bertelsmann-Buchclub. Hier konnte man Bücher günstiger als am freien Markt erwerben, war jedoch durch die Club-Mitgliedschaft daran gebunden, mindestens einmal pro Quartal ein Produkt abzunehmen. Dies war über rund 40 Jahre lang ein sehr erfolgreiches Geschäftsmodell, nicht nur in Deutschland, sondern in vielen Ländern auf der ganzen Welt.

Was macht Bertelsmann als Arbeitgeber aus?
Uns prägt die große Vielfalt und Internationalität unserer Geschäfte. Es gibt wenige Unternehmen auf der Welt, die gleichzeitig so international und in so vielen unterschiedlichen Geschäftsfeldern unterwegs sind. Diese Fülle an unterschiedlichen Geschäftsmodellen prägt letztlich auch die Unternehmens- und Führungskultur von Bertelsmann. Ein Wort, was man bei uns jeden Tag hört, ist Dezentralität. Es macht keinen Sinn, ein so komplexes Gebilde zentral steuern zu wollen. Die Unternehmenszentrale beschränkt sich daher auf eine Handvoll übergreifender Services. Kernprozesse wie Strategieentwicklung, Innovationsmanagement sowie Marketing und Vertrieb sind immer direkt in den jeweiligen Unternehmensbereichen verortet. Hieraus wiederum leitet sich das hohe Maße an Verantwortung ab, das man an jedem Ort im Konzern übernehmen kann.


Bertelsmann in einem GIF...


Wie beginnt man eine Karriere bei Bertelsmann?
Aufgrund der Vielfalt an Geschäften, der Internationalität und der Dezentralität gibt es auch viele verschiedene Wege, den Konzern kennenzulernen und eizusteigen. Von Ausbildungen, Praktika/Abschlussarbeiten und Volontariaten über verschiedenste Trainee-Programme, den Direkteinstieg oder den Start als Executive Assistant eines Geschäftsführers oder Vorstands ist alles dabei.

Als erste Anlaufstelle hilft sicherlich ein Blick auf die Karriereseite des Corporate Centers (createyourowncareer.de). Hier laufen alle Informationen zusammen. Wenn man sich für eine bestimmte Division interessiert (also beispielsweise den Buch- oder Musikbereich), dann haben diese nochmal ihre eigenen Karriereseiten und auch Stellenbörsen.


Auf Du und Du mit anderen Jobpartnern

ZEISS "Zehn Prozent des Jahresumsatzes kommen bei ZEISS Forschung und Entwicklung zugute"
SAP "SAP leistet mit seinen Technologien einen großen Beitrag zur weltweiten Digitalisierung der Geschäftswelt"
Bosch "Wir sind Mitarbeiter, keine Lohnempfänger" Zalando "Heute soll, wer an Online-Marketing denkt, sofort an Zalando denken"


Der ideale Bertelsmann-Mitarbeiter …
… ist aufgrund der Größe und Dezentralität des Bertelsmann-Netzwerkes vor allem ein guter Netzwerker. Durch unsere ausnehmend partizipative Führungskultur genießen unsere Kollegen zudem sehr große Freiheiten, damit einher geht allerdings auch die Übertragung großer Verantwortung, bereits früh in der Karriere – dies kann sehr herausfordernd sein, Menschen sollten sich ganz ehrlich fragen, ob sie dafür bereit sind und nicht doch eher Umfelder mit mehr Struktur und klareren Vorgaben suchen. Schließlich brauchen alle Mitarbeiter, zuvorderst jene in den Mediengeschäften, ein Gespür für besondere Geschichten sowie ein gutes Verständnis für die Monetarisierung derselben.


"Mitarbeiter von Bertelsmann genießen große Freiheiten. Damit einher geht allerdings auch große Verantwortung, bereits früh in der Karriere. Das kann sehr herausfordernd sein, Menschen sollten sich ganz ehrlich fragen, ob sie dafür bereit sind und nicht doch eher Umfelder mit mehr Struktur und klareren Vorgaben suchen. "


Eine Neueinstellung, die euch zuletzt besonders begeistert oder berührt hat?
Wir haben vor einiger Zeit einen Absolventen eingestellt, der im Grunde schon bei Google unterschrieben hatte. Er kam kurz vor seinem Studienabschluss zu einem unserer Fallstudienwettbewerbe und hat auf der Bühne so herausragend präsentiert, dass einer unserer Bereichsvorstände ihn unbedingt als persönlichen Referenten gewinnen wollte. Abends nach dem Dinner hat er sich zwei Bier geschnappt, ist zu dem Kandidaten gegangen – und am nächsten Tag war die Sache geritzt. Das ist eine tolle Story, weil wir glauben, dass HR eher Platform-Builder als Gatekeeper sein sollte. Es geht darum, Räume zu schaffen, in denen Menschen sich auf Augenhöhe begegnen und kennenlernen können. Das Recruiting geschieht dann fast wie von selbst.

Bertelsmann sucht für Jobs im Medienbereich!

Auf dem Karriere-Event Talent meets Bertelsmann


Braucht ein Bertelsmann-Bewerber einen Informatik-Abschluss?
Das hängt natürlich von der Aufgabe ab. Bei fast 120.000 Mitarbeitern weltweit gibt es nichts, was es nicht gibt. Allerdings werden Informatik-Abschlüsse (im weiteren Sinne) für uns immer wichtiger. Jedes unserer Geschäftsmodelle ist auf ganz unterschiedliche Weise von der Digitalisierung betroffen, insbesondere der Bereich Data Science wird für uns in der Zukunft von herausragender Wichtigkeit sein. Nun kann man auch ohne Informatik-Studium ein Data Scientist werden – aber es ist klar: Unsere Türen stehen weit offen für Informatiker und weitere IT-Talente.


"Jedes unserer Geschäftsmodelle ist auf ganz unterschiedliche Weise von der Digitalisierung betroffen, insbesondere der Bereich Data Science wird für uns in der Zukunft von herausragender Wichtigkeit sein. Nun kann man auch ohne Informatik-Studium ein Data Scientist werden – aber es ist klar: Unsere Türen stehen weit offen für Informatiker und weitere IT-Talente."


Wie unterscheidet sich Bertelsmann im Finden und Einstellen von Talenten von anderen Branchengrößen?
Wir denken vermutlich etwas langfristiger über Karrieren nach als andere Unternehmen. Beispielweise halten wir engen Kontakt zu einer großen Zahl junger Menschen, die wir auf unseren Recruiting-Events kennenlernen, selbst wenn sie im Anschluss bei Mitbewerbern einsteigen. Manchmal empfehlen unsere HR-Kollegen Interessenten sogar aktiv, zu einem gegebenen Zeitpunkt nicht zu Bertelsmann zu kommen, sondern zunächst andere Optionen wahrzunehmen, wenn dies augenscheinlich der sinnvollere Weg für die berufliche Entwicklung dieses Menschen ist. Wir glauben, dass sich eine solche Service-Orientierung langfristig auszahlt.

Wird Zeit, dass ihr euch mal beschweren dürft: Eine Sache, die ihr nie wieder in einer Bewerbung sehen oder lesen wollt?
Es gibt in Anschreiben häufig diese Aneinanderreihungen von Adjektiven zur Selbstbeschreibung („Ich bin zielorientiert, teamfähig, … usw.). Das ist nicht wirklich hilfreich. Das Prinzip lautet: Show, don´t tell.


"Es gibt in Anschreiben häufig diese Aneinanderreihung von Adjektiven zur Selbstbeschreibung („Ich bin zielorientiert, teamfähig, …). Das ist nicht wirklich hilfreich. Das Prinzip lautet: Show, don´t tell."


Wodurch sticht eine Bewerbung besonders heraus?
Wie jedes Unternehmen möchten wir Menschen an Bord haben, die Leidenschaft empfinden für das, was wir tun. Als Medienunternehmen achten wir beispielsweise darauf, was Menschen im Lebenslauf in puncto Hobbies und gesellschaftlichem Engagement angeben. Wer zum Beispiel in einer Band spielt, regelmäßig einen Blog betreibt oder fotografiert, der hat bei uns gute Karten. Wir mögen Menschen, die gute Geschichten zu schätzen wissen, selbst wenn sie Spezialisten für Data Science oder Programmierung sind.

Bertelsmann sucht für Jobs im Medienbereich!

Auf dem Karriere-Event Talent meets Bertelsmann


Was erhofft sich Bertelsmann von Udacitys AbsolventInnen?
Durch die Anforderungen der fortschreitenden Digitalisierung hat Bertelsmann über alle Geschäftsbereiche hinweg einen enormen Bedarf an Experten und Führungskräften in den Bereichen Data Science, IT Architeture, Experience Design etc. Wir hoffen, über Udacity mit spannenden Menschen in Kontakt zu kommen, die sich eigenmotiviert und praxisnah in diesen Feldern weitergebildet haben.

Was müssen sie unbedingt noch über Bertelsmann wissen?
Aus Gründen der Transparenz sollte erwähnt werden, dass Bertelsmann nicht nur Partner, sondern auch Anteilseigner von Udacity ist. Wir haben vor einigen Jahren begonnen, den Bereich Bildung als dritte Säule im Konzern aufzubauen, neben Medien und Dienstleistungen. Und Udacity ist ein wichtiges Asset in diesem Segment unseres Portfolios.


Aktuelle STELLENANGEBOTE bei Bertelsmann



Bertelsmann Smalltalk

# Bertelsmann = Medien (von X-Factor über GEO bis Kylie Minogue) + Dienstleistungen + Investments + Bildung
# Alle Kanäle addiert erreicht Bertelsmann täglich etwa eine halbe Milliarde Menschen
# Gesucht werden MitarbeiterInnen mit Passion. Recruiter achten etwaige Hobbies oder gesellschaftliches Engagement im Lebenslauf. Wer in einer Band spielt oder einen Blog betreibt, hat gute Karten.
# Der Grundsatz für Bewerbungen: Show, don´t tell.


__
Bildmaterial © Bertelsmann SE & Co. KGaA