Mit Big Data zur Smart City: Die Städte des Jahres 2050

Leah Wiedenmann
Apr 27, 2017

Im Jahr 2050 werden voraussichtlich 6,3 Milliarden Menschen in städtischen Ballungsgebieten leben. Das entspricht etwa 70 Prozent der zukünftigen Erdbevölkerung und bedeutet eine nie dagewesene Herausforderung für Umwelt, Verkehr, Sicherheit und Versorgung. Damit die Metropolen der Zukunft diese bewältigen können und lebenswert bleiben, arbeiten Unternehmen und Stadtplaner an der Idee der Smart City. Kann aus dieser Vision Realität werden? Und welche Rolle spielt Big Data dabei?

Mit Big Data zur Smart City: So könnten unsere Städte im Jahr 2050 aussehen

Die Smart City als Antwort auf die moderne Urbanität

Eine Stadt soll für ihre Bewohner konzipiert sein. Kilometerlange Staus, Trampelpfade durch Parkanlagen und überfüllte Parkplätze zeichnen ein anderes Bild: Zu oft wird an den realen Bedürfnissen vorbei gebaut. In wachsenden Städten werden auch die Probleme größer. Die Stadtplanung von morgen muss deshalb umdenken. Die moderne Metropole soll dank zahlreicher Sensoren und einer umfassenden Vernetzung die Bedürfnisse der Menschen besser verstehen. Denn wenn Autos miteinander kommunizieren, Smartphones die Laufwege von Menschenströmen analysieren und Sensoren freie Parkplätze an eine zentrale Verkehrssteuerung melden, gehören viele Alltagsprobleme der Vergangenheit an. Die Smart City wird effizienter, umweltbewusster und lebenswerter als die analogen Städte der Vergangenheit.

Die Rolle von Big Data

Um diese Visionen umzusetzen, brauchen wir eine neue digitale Infrastruktur. Das betrifft sowohl Hardware (Internet der Dinge) als auch Software (Algorithmen und Big Data). Schließlich müssen wir Daten sammeln und analysieren bevor wir sie visualisieren und in konkrete Handlungen umwandeln können. In der Smart City werten unzählige Sensoren und Kameras Millionen Bewegungen, Geräte und Umwelteinflüssen aus, erstellen Voraussagen und lenken Menschenströme oder Fahrzeugmassen – und das alles in Echtzeit. Neben der gigantischen Rechenleistung zur Verarbeitung dieser Informationen ist der Data Analyst von entscheidender Bedeutung: Er wertet die Daten aus, erkennt Muster und leitet Handlungsempfehlungen ab. Ohne Big Data ist die Smart City undenkbar.

Visionen einer klugen Stadt

Das Potenzial der vernetzten Stadt ist heute noch nicht greifbar. Automatisierte Verkehrslenkung, selbstfahrende Autos und intelligente Straßenlaternen sind dabei nur einige Konzepte für den Alltag von morgen. In Zukunft könnten auch die Bewegungen von Menschenmassen umfassender analysiert werden und die Lebensqualität in den Städten durch verbesserte Angebote für Fußgänger und Fahrradfahrer deutlich erhöht werden.

Vorzeigeprojekte wie die von Grund auf neu erbauten Städte Masdar in den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Songdo in Südkorea beschreiten eben diesen Weg. Autos mit Verbrennungsmotoren werden verbannt und die Beförderung soll über automatisch gesteuerte Fahrzeuge funktionieren. In Masdar bleiben sie über ein Induktionsfeld im Boden in der Spur und bringen den Passagier unfallfrei ans Ziel. Das Resultat sind freie und sichere Straßen ohne lärmende Blechlawinen. Versorgt wird die Stadt in Zukunft ausschließlich mit erneuerbaren Energien, während eine durchdachte Architektur Schatten spenden und die Temperatur im Vergleich zu anderen Wüstenstädten um 20 Prozent senken soll.

Beide Projekte wurden am Computer entworfen. Smart-City-Konzepte auch in bestehenden Metropolen umzusetzen und die Technologie für alle Menschen erschwinglich zu machen, ist die große Herausforderung. Ob Computerfirmen oder Autohersteller – viele Unternehmen arbeiten bereits an der klugen Stadt und lernen immer besser, Big Data zu analysieren und die richtigen Schlüsse daraus zu ziehen. In nicht allzu ferner Zukunft wird Smart City kein abstraktes Buzzword mehr sein, sondern der Standard unseres urbanen Alltags: ressourcenschonend und auf höchstem technologischen Niveau.

Nicht nur Stadtplaner prägen die Stadt von morgen: Als Data Analyst kannst du die Smart City aktiv mitgestalten. Diese 4 Skills solltest du unbedingt mitbringen, wenn du mit Hilfe von Big Data die Welt verändern möchtest.