Karrieresprung und Neustart - die Chancen des lebenslangen Lernens

Nicolas Dittberner
Mar 28, 2017

Vergleicht man die technologische Entwicklung im 21. Jahrhundert mit Sport, ähnelt sie eher einem 100-Meter-Sprint als einem Marathonlauf. Für heutige Arbeitnehmer bedeutet dieses hohe Tempo: Nach Ausbildung und Studium ist in der Regel längst nicht Schluss mit dem Wissenserwerb – lebenslanges Lernen lautet die Devise. Lies in diesem Beitrag, für wen dies besonders wichtig ist, warum es sich lohnt, früh damit zu starten – und was dir das persönlich bringt.

Karrieresprung und Neustart - Welche Chancen im lebenslangen Lernen stecken

Für wen berufliche Weiterbildung wichtig ist

Der Grundsatz des lebenslangen Lernens gilt im Grunde für alle – logisch, schließlich betrifft der digitale Wandel zumindest in westlichen Industrienationen den Großteil der Bevölkerung. Dennoch sind die Anforderungen an berufliche Weiterbildung in manchen Branchen höher als in anderen. Wer etwa im hochdynamischen Bereich der künstlichen Intelligenz seine berufliche Zukunft sucht, wird um lebenslanges Lernen kaum herumkommen. Das gilt selbst für viele Handwerksberufe: Waren KfZ-Mechaniker früher nach der Ausbildung dauerhaft fit für den Beruf, müssen sie heute als Mechatroniker ständig darüber auf dem Laufenden bleiben, wie die vielen elektronischen Elemente im Auto funktionieren. Für jeden Einzelnen ist es jedoch, unabhängig von der Branche, empfehlenswert, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Schließlich sind Anstellungsverhältnisse in Deutschland heute nicht mehr so sicher wie noch vor einigen Jahrzehnten: 1993 waren 4,4 Millionen Arbeitnehmer in Teilzeit oder geringfügig beschäftigt, 2013 bereits 7,6 Millionen. Das bedeutet zwar eine größere Unsicherheit, birgt aber auch die Chance, viele verschiedene Tätigkeiten auszuprobieren, und so unterschiedliche Interessen und Talente zur Geltung zu bringen. Außerdem steigert jede zusätzliche Qualifikation den eigenen Marktwert – bei Gehaltsverhandlungen ein unschlagbarer Vorteil.

Weiterbildung während der Ausbildung

Sinnvoll ist es, möglichst früh deine Stärken auszubauen und Schwächen durch eine Weiterbildung auszugleichen. So hältst du dir verschiedene Optionen für deinen Karriereweg offen. Es gibt inzwischen steigende Anzahl öffentlicher und privater Dienstleister im Bereich der Erwachsenenbildung, von Buchhaltung über Sprachkurse bis hin zum vollwertigen berufsbegleitenden Zweitstudium wird alles angeboten. Insbesondere größere Firmen bieten ihren Angestellten zahlreiche Möglichkeiten, sich weiterzuqualifizieren. Eine Weiterbildung parallel zur Ausbildung oder zum Studium ist ebenfalls sinnvoller früh mit einer Zusatzqualifikation beginnt, zeigt damit potenziellen Arbeitgebern sein überdurchschnittliches Engagement. Gerade in Branchen mit hohem Konkurrenzdruck hebst du dich damit von deinen Mitbewerbern ab. Außerdem ist nicht jede Zusatzqualifikation so zeitintensiv, dass keine Freizeit mehr bleibt. Manchmal lassen sich private Interessen und berufliche Weiterbildung sogar verbinden, zum Beispiel bei einer Sprachreise.

Die wichtigsten Gründe für lebenslanges Lernen

Welche Art der Weiterbildung die richtige ist, ergibt sich oft wie von selbst: Wer etwa eine Führungsposition anstrebt und dafür zum Beispiel betriebswirtschaftliche Kenntnisse braucht, weiß, wo er ansetzen muss. In anderen Fällen kann eine Zusatzqualifikation auch der erste Schritt in einen vollständigen Berufswechsel sein. Und manchmal stehen am Anfang einfach Spaß und Interesse an einem Thema, aus dem sich erst später ein unmittelbarer Vorteil ergibt. Hier noch einmal die wichtigsten Gründe für eine berufliche Weiterbildung im Überblick:

  • bessere Position, mehr Gehalt
  • Spaß daran, Neues zu lernen
  • Zufriedenheit
  • Reaktion auf sich verändernde berufliche Anforderungen
  • eigene Schwächen kompensieren
  • neue Stärken und Talente entdecken

In vielen Berufen und Branchen ist lebenslanges Lernen inzwischen Pflicht. Weiterbildung muss allerdings nicht unbedingt eine lästige Pflicht sein. Oft steckt darin eine tolle Chance, die eigenen Karrierechancen zu verbessern – oder sogar noch einmal einen beruflichen Neustart zu wagen.

Udacity macht lebenslanges Lernen zum Erlebnis. Entdecke mithilfe unseres Pathfinders unser Portfolio an innovativen Nanodegree-Kursen!

ZUM PATHFINDER