14.12.2017

Technologieführer von der Schwäbischen Alb – Udacitys neuer Jobpartner ZEISS

Udacity Europe / ZEISS

Den Grundstein für den heute weltweit tätigen Technologiekonzern – eine Jenaer Werkstatt für Feinmechanik und Optik –, legte Firmengründer Carl Zeiss bereits vor über 170 Jahren. Mit über 25.000 Mitarbeitern ist die ZEISS Gruppe heute in mehr als 40 Ländern vertreten und gestaltet in vier verschiedenen Sparten den technologischen Fortschritt mit.

ZEISS Arbeit im Team
Arbeiten im Team bei ZEISS (Foto ©ZEISS)

Der Hauptsitz des Konzerns ist in Oberkochen. ZEISS stellt auf rund 500 Messen jährlich weltweit neue Produkte vor, eröffnete Innovationszentren in Deutschland, China, Mexiko und Indien. Es gibt Jahre, in denen ZEISS bis zu 300 Patente anmeldet. „Als Stiftungsunternehmen legen wir viel Wert auf langfristige Entwicklung und Sinnstiftung unserer unternehmerischen Aktivitäten", sagt Dr. Florian Mezger, der Leiter des Recruitings bei ZEISS, und ergänzt: "Unsere Produkte helfen Menschen, besser zu sehen, unterstützen Ärzte bei komplexen Operationen und ermöglichen anderen Technologiefirmen, durch hoch präzise Messung zuverlässige Instrumente und Systeme zu bauen, die Leben ermöglichen.“


"Unsere Produkte helfen Menschen, besser zu sehen, unterstützen Ärzte bei komplexen Operationen und ermöglichen anderen Technologiefirmen, durch hoch präzise Messung zuverlässige Instrumente und Systeme zu bauen, die Leben ermöglichen.“


ZEISS Produkte fußen seit jeher auf Perfektion und Präzision – ab dem ersten Fertigungstag, trotz immer kürzerer Produktionszyklen. Damit das so bleibt, investiert ZEISS massiv. "Jährlich kommen rund zehn Prozent unseres Umsatzes den Feldern Forschung und Entwicklung zugute", sagt Florian Mezger.

ZEISS Museum of Optics ZEISS Museum der Optik in Oberkochen (Foto ©ZEISS/Martin Duckek)


Diese Entwicklung impliziert explizit auch Nachwuchsförderung. "Wir suchen kontinuierlich nach qualifiziertem Nachwuchs, der Innovation vorantreibt und ZEISS befähigt, an der Spitze der Branche zu arbeiten", sagt Mezger. "Auf der anderen Seite hat ZEISS mit seiner Größe und Aufstellung genau die richtige Struktur, um vielfältige Perspektiven zu bieten.“


Zehn Prozent des Jahresumsatzes kommen Forschung und Entwicklung zugute


Diesen Nachwuchs sucht ZEISS künftig auch unter den Absolventinnen und Absolventen von Udacitys Nanodegree-Programmen: ZEISS zählt zu den offiziellen Jobpartnern von Udacity und hat als solcher künftig exklusiven Zugriff auf die zertifizierten AbgängerInnen unserer Programme für Data Science, künstliche Intelligenz, Machine Learning, Virtual Reality und Programmierung.

Durch die digitale Kompetenz will ZEISS zwei Dinge erreichen. "Zum einen ein Reengineering, also die Erweiterung bestehender Geschäftsmodelle um digitale Prozesse und Methoden." Zum anderen: ein Reimaging, "das uns neue Business-Modelle und Herangehensweisen für bestehende Märkte erschließt".


Auf Jobsuche?

Alle ZEISS Stellen unter zeiss.de/karriere Und: Wo Mode und Tech Hand in Hand gehen – unser Jobpartner Zalando im Porträt


Das Interesse für ureigene und neue Fachgebiete verdankt sich auch der Unternehmensgeschichte: Die Anfänge gehen schließlich auf das Zusammentreffen Ernst Abbes und Carl Zeiss' zurück - eines Wissenschaftlers und eines Unternehmers. Das Unternehmen gliedert sich in folgende vier Sparten:

Semiconductor Manufacturing Technology

Ein Großteil aller Mikrochips weltweit wird mit der Halbleitertechnik von ZEISS gefertigt.

Medical Technology

Die Medizintechnik von ZEISS bietet Spitzentechnologie für Diagnose und Therapie.

Research & Quality Technology

Für Forschung, Wissenschaft und Industrie bietet ZEISS präziseste und leistungsfähigste Lösungen in der Mikroskopie und der Industriellen Messtechnik.

Vision Care & Consumer Products

Mit der optimalen Kombination von augenmedizinischer und augenoptischer Kompetenz lässt ZEISS seine Kunden - wie kein anderer - besser sehen und einzigartige Momente festhalten.


Diese Zweige sind ZEISS wichtig. Passend dazu kommt auch die Partnerschaft mit Udacity für viele verschiedene Nanodegree-Programme. "Wir benötigen eine entsprechende Menge an KI-EntwicklerInnen, Machine-Learning-SpezialistInnen, InformatikerInnen und Data Scientists", sagt Mezger. "Sie sollen mit den neuesten Technologien vertraut sein und schnell lernen können."


ZEISS Standort in Shanghai
ZEISS Standort in Shanghai (Foto ©ZEISS)


ZEISS handelt zukunftsorientiert. Perfektion. Präzision. Innovation. "Udacitys Nanodegree-Programme sind wie auf diese Belange zugeschnitten, deshalb freuen wir uns über die Kooperation mit Udacity", so Mezger. "Der direkte Zugang eröffnet uns ein weites Netzwerk an digital qualifizierten Fachkräften."



Bald bei ZEISS arbeiten? Alle Stellen unter zeiss.de/karriere

About the author
Udacity Europe / ZEISS